Elternmail vom 21.05.2021

In der letzten Schulmail wurde angekündigt, dass wir ab dem 31.05.2021 wieder in den vollständigen Präsenzunterricht wechseln. Dies allerding ist an die Bedingung geknüpft, dass die Inzidenz durchgehend unter 100 liegt. Wir werden sehen, ob dies zum Stichtag der Fall sein wird.

Wir sollten uns allerdings schon einmal darauf einstellen, dass die Schule zum Präsenzunterricht für alle Schülerinnen und Schüler zurückkehrt. Wie Sie der Schulmail entnehmen können, bleiben alle Hygienevorschriften, die Maskenpflicht und vor allem auch die Testpflicht bestehen. Konkret bedeutet dies für uns, dass die beiden verpflichtenden Selbsttests des Landes weiterhin durchgeführt werden müssen. Wie es mit dem Lolli-Test weitergeht, wird die Stadt Köln noch entscheiden. Schülerinnen und Schüler, die die Tests (außer Lolli-Test) verweigern, dürfen das Schulgelände nicht betreten und haben keinen Anspruch auf Beschulung in Distanz.

Auszug aus der Schulmail:

Präsenzunterricht in Klassen- und Kursstärke

Im Präsenzunterricht in Klassen- oder Kursstärke ist das Tragen einer medizinischen Maske auch am Sitzplatz im Unterricht weiterhin verpflichtend. Zudem müssen sich seit dem Ende der Osterferien Schülerinnen und Schüler sowie alle an der Schule Beschäftigten zwei Mal pro Woche einem Antigen-Schnelltest oder in Grundschulen, Förderschulen und einem Teil der Schulen mit Primarstufe einem Lolli-Test unterziehen. Die dadurch im Vergleich zum ersten Schulhalbjahr deutlich erhöhten Sicherheitsmaßnahmen sind nicht nur Grundlage für einen täglichen Unterricht in Klassen- und Kursstärke, sondern auch Voraussetzung dafür, dass über den Unterricht im Klassenverband hinaus eine Mischung von Schülergruppen im Präsenzunterricht erfolgen kann.“

Begleitet wird die Entscheidung für den Präsenzunterricht von Bedenken und Sorgen aber auch Hoffnungen der unterschiedlichsten Art. Die Schülerinnen und Schüler haben schon lange nicht mehr an einem gemeinsamen Unterricht teilgenommen, daher werden wir die Schülerinnen und Schüler zunächst erst wieder an diese (leider schon ungewohnte) Erfahrung heranführen und mögliche Sorgen und Ängste thematisieren. Die letzten wenigen Wochen in diesem Schuljahr sollten nicht vom Leistungsgedanken geprägt sein.

Wir werden uns im nächsten Schuljahr sehr eingehend damit beschäftigen, welche Schritte wir unternehmen können und müssen um die Leistungsziele des Gymnasiums zu erreichen. Dank des hervorragenden Distanzunterrichts an unserer Schule dürften allerdings die fachlichen Lücken bei den meisten Schülerinnen und Schülern nicht allzu groß ausfallen.

Der Rest dieses Schuljahres und ein Schwerpunkt des nächsten Schuljahres sollte aus meiner Sicht vor allem dem sozialen Lernen gewidmet werden, das in der Zeit des Lockdowns viel zu kurz gekommen ist. Schülerinnen und Schüler sollten sich, soweit dies mit den Hygienevorschriften möglich ist, in Gemeinschaft erleben und ausprobieren dürfen. Hierzu könnte auch der Sportunterricht dienen. Wir werden diese Möglichkeit in enger Absprache mit der Stadt Köln als Schulträger und der Sport-Fachschaft erwägen. Ich informiere Sie zeitnah über unsere Entscheidung. Grundsätzlich führt die Schulmail hierzu aus:

Sportunterricht (einschließlich Schwimmunterricht)

Sportunterricht kann an Schulen im durchgängigen Präsenzbetrieb bei Beachtung der einschlägigen Hygienevorgaben wieder grundsätzlich in vollem Umfang erteilt werden. Allerdings findet dieser in der Regel im Freien statt.

Nur zu Prüfungszwecken und bei widrigen Witterungsverhältnissen kann von dieser Regel abgewichen werden. Findet Sportunterricht in Ausnahmefällen in Sporthallen statt, besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske; intensive ausdauernde Belastungen in Sporthallen sind unzulässig.

Der Schwimmunterricht soll stattfinden. Besondere Berücksichtigung müssen die Ausbildung von Nichtschwimmerinnen und Nichtschwimmern sowie prüfungsrelevante Schwimmkurse finden.

Beim Sportunterricht im Freien und beim Schwimmunterricht besteht keine Pflicht zum Tragen einer medizinischen oder sonstigen Mund-Nase-Bedeckung.

Die Auswahl der Lerninhalte und der Unterrichtsorganisation muss für den Sportunterricht im Freien, in Sporthallen und beim Schwimmunterricht unter dem Blickwinkel erfolgen, dass ausreichend Abstand gehalten werden kann.

Alle Regelungen zum Sportunterricht in der aktualisierten Fassung sind unter www.schulsport-nrw.de abrufbar.“

In der kommenden Woche werden wir am Mittwoch ganztägig und am Donnerstag meist am Nachmittag das mündliche Abitur abnehmen, daher können wir am kommenden Mittwoch keinen Präsenzunterricht anbieten.

Ich wünsche allen Abiturientinnen und Abiturienten einen guten Prüfungsverlauf und viel Erfolg!

  • Elternmail vom 11.06.2021

    Wir haben eine weitere Woche in Präsenz unterrichtet und einige Routinen haben sich wieder etabliert. Seit dieser Woche hat auch unsere Schulmensa wieder geöffnet. Auch wenn sich die Pandemielage allgemein entspannt hat, müssen wir vorsichtig sein, damit wir den Erfolg
  • Elternmail vom 28.05.2021

    Wir werden am Montag wieder in den vollständigen Präsenzunterricht wechseln. Das bedeutet, dass der Unterricht wieder in voller Klassen- bzw. Kursstärke stattfindet, alle Schülerinnen und Schüler gehen wieder gemeinsam zur Schule. Die Maskenpflicht besteht weiterhin fort, daher werden die bekannten
  • 1
  • 2
  • 3

Unsere Beiträge

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross