Die Klasse 7a als Schülerreporter im Labor der Uni Köln

Warum trocknet Wäsche auch bei Minusgraden im Winter? 

Warum soll man sich nicht in der Badewanne die Haare föhnen? 

Warum geht man im toten Meer nicht unter? 

Unter dem Motto „Schülerreporter im Labor“ verbrachte die Klasse 7a in Begleitung von Frau Endlein und Herrn Hahn einen Tag im Schülerlabor ELKE der Universität zu Köln. 

An zehn Stationen konnten die Schüler:innen in kleinen Gruppen verschiedene Experimente zu Stoffeigenschaften und Trennverfahren eigenständig durchführen. Dabei untersuchten sie zum Beispiel die Farben von Filzstiften, die Leitfähigkeit von Salzwasser im Vergleich zu Zuckerwasser oder suchten nach Möglichkeiten zur Plastikmülltrennung. 
Das Highlight für die meisten Schüler:innen war aber die Herstellung einer eigenen Handcreme, die in einem kleinen Döschen mit nach Hause genommen werden durfte.

Im zweiten Teil sollten die Schüler:innen dann ihr neu erworbenes Fachwissen anwenden, indem sie zu verschiedenen Fragestellungen aus dem Alltag kurze Erklärvideos drehten, Podcasts aufnahmen oder Zeichnungen erstellten. 

Am Ende dieses Experimentiertages gingen bei allen Beteiligten die Daumen hoch!

Achim Hahn

 

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross