Konzert von Josué Ávalos am HMG

„Das Konzert hat bei mir einen sehr positiven Eindruck hinterlassen und ich würde gerne noch einmal an so einem Schulevent teilnehmen. Denn eine Sprache lernt man nicht nur aus einem Buch, sondern durch das Kommunizieren mit Menschen und der Auseinandersetzung mit ihrer Kultur.“ (Spanischschülerin der EF)

„Das Konzert eines spanischsprachigen Sängers zu erleben war ein tolles Erlebnis. Besonders das Interview mit ihm hat mir gut gefallen. Er war sehr nett und ich war erstaunt, wie viel wir schon verstanden haben und wie gut das Ganze geklappt hat. Es war sehr interessant etwas vom Leben eines Sängers, noch dazu eines Sängers aus einer anderen Kultur, zu erfahren.“ (Spanischschülerin der EF)

Das Vorgespräch mit dem Künstler „hat mir gut gefallen, da ich es mag, die Sprache aktiv anzuwenden. [...] Durch das Gespräch konnten wir Spanisch sprechen. Das hat mir gefallen, dass wir das meiste auf Spanisch gefragt haben, obwohl wir erst so wenig Spanischunterricht haben. So wurde mir unser Fortschritt bewusst.“  (Spanischschüler der EF)

Die Schüler haben es deutlich erkannt: Eine Sprache zu erlernen geht über den Klassenraum hinaus. Folgt man ihren Aussagen, scheint mit der Einladung Josué Ávalos’ ein Teilziel pädagogischer Arbeit erreicht zu sein: Neugier und Interesse zu erwecken.

Am 4. Dezember 2014 kam der mexikanischen Liedermacher Josué Ávalos ins „PZ“ des Heinrich-Mann-Gymnasiums. Im Rahmen des Auftritts war vorgesehen, dass die Spanischschüler der Oberstufe die Möglichkeit haben würden, sich mit dem Mitglied der – nicht nur durch WDR Funkhaus Europa – bekannten Bands „Chupacabras“ und „La Papa Verde“ ins Gespräch zu kommen. In einem für alle Beteiligten sehr angenehmen Rahmen stellten die Schüler Fragen auf Spanisch und waren erstaunt, als die meisten von ihnen auch die spanischen Antworten verstehen konnten. Im Anschluss an das Interview spielte Josué Ávalos ein einstündiges Konzert in Begleitung von Markus Giesler, Mitglied der Kölner Band „Schlagsaite“. Dabei bezog Josué Ávalos die ca. 130 Gäste mit ein, indem er vor jedem Lied das jeweilige Thema erläuterte. So erfuhren die Anwesenden, dass sich seine Lieder mit Liebe, Schicksal, Wünschen und Sehnsüchten befassen, aber auch mit Themen wie Krieg und Tod. Das gekonnte Zusammenspiel von Gitarre (Ávalos) und Akkordeon (Giesler) schaffte eine besondere Atmosphäre, darin waren sich nach dem Konzert viele Zuhörer einig.

Besonderer Dank gilt der Schulleitung, dem Förderverein sowie der Fachschaft Spanisch, insbesondere Frau Oreopoulou, dem Technikteam und den Spanischschülern, vor allem den Schülern der EF, deren aller Mithilfe dieses wunderbare Konzert erst ermöglicht hat.

Wir freuen uns bereits auf ein nächstes Konzert.

- Cristina Mondaza Peral

Bild: https://pixabay.com/es/photos/guitarra-guitarrista-m%C3%BAsica-756326/ (externer Link)

  • Elternmail vom 02.07.2021

    Ein sehr turbulentes Jahr geht zu Ende und wir alle freuen uns auf unsere wohlverdiente Erholung!Ich wünsche Ihnen und Euch, dass nach den extrem herausfordernden Monaten jetzt ausreichend Zeit und Gelegenheit zum Durchatmen ist. Im letzten Jahr hat die Schulgemeinschaft
  • SchulMail des MSB NRW 02.07.2021

    Rahmenbedingungen für den Start in das neue Schuljahr 2021/2022 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesen Tagen geht ein Schuljahr zu Ende, das sich niemand von uns so vorstellen wollte und das für uns alle mit
  • 1
  • 2
  • 3

Unsere Beiträge

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross