Neue Handy-Regelung

Präambel:

Das Heinrich-Mann-Gymnasium ist ein Ort gemeinsamen Lernens. Alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sollen sich hier wohlfüllen und ihren jeweiligen Aufgaben möglichst ungestört nachkommen können. Dieser Maxime eines vertrauensvollen, friedlichen und wertschätzenden Miteinanders haben sich alle Regeln unterzuordnen. 

Die voranschreitende Digitalisierung des Schulbetriebs, nicht zuletzt intensiviert durch die Besonderheiten des Schulbetriebs in Coronazeiten, macht es notwendig, die bisherige Regelung zur Nutzung digitaler Endgeräte zu überdenken. 

Die Schulkonferenz hat deswegen beschlossen, folgende Regeln zu erproben: 

Regel 1:

  • Digitale Endgeräte (Smartphone, Tablet, Laptop…) dürfen in die Schule mitgebracht werden.
  • Das wLan-Netz BYOD wird für die Schüler und Schülerinnen des HMG freigegeben.

Regel 2:

Das Telefonieren ist auf dem gesamten Schulgelände ohne Erlaubnis der Lehrkräfte nicht erlaubt.

Regel 3:

Während der Unterrichtszeit bleiben die digitalen Endgeräte nicht sichtbar und müssen völlig lautlos sein, es sei denn:
- die Lehrkraft erlaubt den SuS die Nutzung mobiler Endgeräte im Unterricht.
- die SuS der Mittelstufe/ der Oberstufe fragen die Lehrkraft um Erlaubnis, mobile Endgeräte zum Einsatz für den Unterricht während des Unterrichts zu nutzen und die Lehrkraft stimmt dem zu.

Regel 4:

Das Erstellen und die Verarbeitung von Bildern, Videos, Textmitteilungen und Sounddateien ist ohne Erlaubnis der Lehrperson und der Person, die bei den Aufnahmen zu sehen/hören ist, nicht erlaubt.

Regel 5:

Da die Pause der Erholung, der Kommunikation und der Bewegung dienen soll, ist der Gebrauch von mobilen Endgeräten in der Pause nach dem zweiten Block untersagt. Ausgenommen hiervon ist die Oberstufe zu Beginn des neuen Stundenblockes (nach dem ersten Klingeln), um den Stunden- bzw. den Vertretungsplan aufzurufen.

In der Mittagspause und den Wechselpausen ist die Benutzung mobiler Endgeräte für alle SuS erlaubt.

Regel 6:

In den Freistunden ist es der Oberstufe in der Zonen des Erdgeschosses im  Hauptgebäude (außerhalb der Klassen- und Kursräume) erlaubt, mobile Endgeräte auf dem Schulgelände zu benutzen.

Regel 7:

Wenn der Verdacht besteht, dass sich auf mobilen Endgeräten strafbare Inhalte befinden z.B. Herabwürdigung, Gewaltdarstellung, Verletzung von Persönlichkeitsrechten) kann die Schule z.B. in Form der Stufen- bzw. Schulleitung diesem Verdacht nachgehen und gegebenenfalls die Polizei einschalten.

Geltungsdauer:

Der erste Monat nach Bekanntgabe der Regeln, dient als Übergangszeit Hier werden Verstöße nur notiert und die SuS ermahnt. Es werden noch keine Maßnahmen verhängt.

Ab dem 28.2. werden dann bei Verstößen Maßnahmen verhängt.

Die Regeln werden ab dem 20.3. einer Evaluation unterzogen. 

Danach kann es dann zu einer Anpassung der Regeln kommen.

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross