Schülerakademie Workshop „Deine Stimme entfesseln“

Eine Sprachnachricht aufnehmen, etwas in der Schule laut vorlesen oder auch ein Referat halten – deine Stimme spielt bei alldem eine große Rolle. Dabei kann sie zittrig oder fest, schnell verklingend oder sonor, selbstbewusst oder unsicher wirken … Und: Sie ist so einmalig wie dein Fingerabdruck.

Im Rahmen der Schülerakademie haben wir uns einen ganzen Vormittag Zeit genommen, um uns mit der eigenen Stimme zu beschäftigen, die übrigens nicht nur im Kehlkopf bzw. genauer in der Glottis (stimmbildender Apparat) entsteht, sondern den ganzen Kopf- sowie Brust- und Bauchraum für ihre volle Entfaltung benötigt. Gemeinsam haben wir deshalb mit Hilfe kleiner (Körper-)Übungen Stimm-Veränderungen experimentell erprobt und gelernt, die Stimme bewusster einzusetzen.

Begleitet haben uns Gedichte von Joachim Ringelnatz (1883–1934), der ein bewegtes Künstlerleben geführt hat und bis heute bekannt ist für seine humorvoll-geistreichen Gedichte, die jedoch den Blick in die Tiefe ebenso nicht scheuen. An seinen Texten haben wir uns den ganzen Morgen immer wieder versucht und sie spielerisch für unser Stimmtraining genutzt. Schließlich wurden ausgesuchte Gedichte Ringelnatz’ eingeübt und aufgenommen. Was herausgekommen ist? Ganz famose Rezitationen mit eigenem (Stimm-)Charakter.

Hört gerne einmal hinein in die Aufnahmen von Daria Rotmann (Nachtschwärmen, 1910) und Paula Vass (Heimatlose, 1928):

 


Quelle: Fingerprint https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Fingerprint_picture.svg (externer Link)

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross