Lernen am HMG

„Viele, verschieden gestimme Saiten geben erst Harmonie.“
- Joseph von Eichendorff

hands 300IFS  - das ist unsere "Internationale Förderklasse für Seiteneinsteiger", die wir seit dem Schuljahr 2011/2012 am HMG eingerichtet haben. Oberstes Ziel für die Schülerinnen und Schüler der IFS ist es, Deutsch zu lernen, denn es handelt sich um  Kinder und Jugendliche aus aller Welt, die mit ihren Eltern aus dem Ausland nach Köln gezogen sind und die deutsche Sprache noch nicht oder kaum beherrschen. 

Die Schülerinnen und Schüler sind im Alter von 9 bis 17 Jahren und werden auf den Besuch einer Regelklasse der Jahrgangsstufen 5 bis 9 (bzw. 10) in einer weiterführenden Schule vorbereitet. Die maximale Verweildauer in der IFS liegt in der Regel bei zwei Jahren.

 

Archiv IFS

  • Vielen Dank an den Verein "WIR HELFEN" !

    „wir helfen - Der Unterstützungsverein von M. DuMont Schauberg e. V.“  hat für die Kinder aus der Internationalen Klasse (IFS) die Anschaffung von Tablets gefördert, die einen gut funktionierenden Distanzunterricht auch bei Schülerinnen und Schülern mit wenig Deutschkenntnissen ermöglicht. Diese Spende
  • Unsere Internationale Förderklasse für Seiteneinsteiger

      „Viele, verschieden gestimme Saiten geben erst Harmonie.“- Joseph von Eichendorff   IFS  - das ist unsere "Internationale Förderklasse für Seiteneinsteiger", die wir seit dem Schuljahr 2011/2012 am HMG eingerichtet haben. Oberstes Ziel für die Schülerinnen und Schüler der IFS
  • 1


Förderung schwächerer Schüler/innen:

Förderkurse

Die Förderkurse finden in den Hauptfächern statt und werden von einem Fachlehrer bzw. einer Fachlehrerin durchgeführt. Die Lehrer/innen, die in den einzelnen Klassen unterrichten, schlagen die Schüler/innen vor. Um die Selbstständigkeit und die Selbstreflexion zu stärken, wird in den Förderkursen mit „Dokumentationsbögen“ gearbeitet, die die Schüler/innen führen müssen. Dort können (gemeinsam) Ziele, Übungsschwerpunkte und Lernerfolge eingetragen werden.

„Schüler helfen Schülern“ (in Planung)

Lerntutoren-Konzept für Klasse 5-7 (eventuell auch für 8-10):
Schüler/innen der Stufen 8 bis Q2/13, die in (Haupt-)Fächern besonders leistungsstark sind, werden u.a. über die Klassen- oder Kurslehrer/innen angesprochen und helfen ehrenamtlich Schüler/innen der unteren Jahrgangsstufen. Sie bekommen für ihr soziales Engagement am Ende ein Zertifikat. Vorher findet eine gemeinsame Veranstaltung mit den Tutor/innen und der für das Konzept verantwortlichen Lehrerin statt. Zwischen den Lerntutor/innen, den zu fördernden Schüler/innen und deren Eltern wird ein Vertrag geschlossen, der wichtige, möglicherweise individuelle Absprachen beinhaltet.
Darüber hinaus bieten wir in einigen Jahrgangsstufen eine „offene Werkstatt“ an. Dieses Angebot steht für alle Schüler/innen (z. B. auch als Vorbereitung für Wettbewerbe) zur Verfügung. Es wird durch Fachlehrer/innen betreut. Dieses Konzept soll noch auf mehr Jahrgangsstufen erweitert werden.

Förderung leistungsstarker Schüler/innen
Offene Werkstatt (s.o.)

Schülerakademie 
Die „Schülerakademie“ ist ein Workshop-Konzept, das schon seit einigen Jahren an unserer Schule durchgeführt wird. Leistungsstarke Schüler/innen haben die Möglichkeit, an Ausflügen und Workshops zu verschiedenen Themen teilzunehmen, die unter einem „Jahresmotto“ stehen.

Wettbewerbe
Wir nehmen mit den Schüler/innen an verschiedenen Wettbewerben teil, z.B. der Mathe-Olympiade, dem Känguru-Wettbewerb, dem Biberwettbewerb.


Mit dem ILZ bietet das Heinrich-Mann-Gymnasium seinen Schülerinnen und Schülern bereits seit dem Jahr 2003 einen Ort, an dem sie sowohl außerhalb als auch während der Unterrichtszeit selbstständig an schulischen Projekten arbeiten können.

Neben zwölf Computern und zwei Druckern stehen unzählige Nachschlagewerke, Sachbücher sowie verschiedene Zeitschriften aus sämtlichen Fachbereichen für die Recherche oder sonstige Schularbeiten zur Verfügung. Zudem gibt es einige Arbeitsplätze für das selbstständige Lernen und Üben. So können sich Schülerinnen und Schüler im ILZ z.B. ungestört auf Klausuren und Prüfungen vorbereiten oder Referate und Facharbeiten erstellen. Natürlich kann man im ILZ auch ganz einfach den persönlichen Interessen nachspüren, die sich aus dem alltäglichen Unterrichtsgeschehen ergeben.

Betreut und beaufsichtigt wird das ILZ dankenswerterweise von einem Team, das aus Eltern unserer Schülerinnen und Schüler besteht. Ihrem großartigen Engagement ist es nicht nur zu verdanken, dass das ILZ regelmäßig geöffnet ist, sondern auch dass es instand und aktuell gehalten wird. Unterstützung für das Team ist immer herzlich willkommen! Wer mitmachen möchte, kann sich gerne an Herrn Diefenthal (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) als Ansprechpartner wenden. Besondere Vorkenntnisse sind für die Mitarbeit nicht erforderlich.

Aktuell muss das ILZ aufgrund der Covid-19-Pandemie leider geschlossen bleiben. Wir hoffen aber, dass es den Schülerinnen und Schülern des HMG bald wieder zur Verfügung stehen wird!


Dieser Bereich wird zurzeit bearbeitet.


Dieser Bereich wird zurzeit bearbeitet.

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross